Abhörskandal

Beim Abhörskandal in Großbritannien steht heute Premierminister David Cameron im Fokus.

In einer Stellungnahme vor dem Parlament schloss er jedes Fehlverhalten in dem Fall aus. Seine Mitarbeiter hätten sich im Zuge der polizeilichen Ermittlungen “vollkommen richtig” verhalten. Das gehe auch aus dem jüngst veröffentlichten E-Mail-Verkehr zwischen seinem Stabschef mit dem mittlerweile zurückgetretenen Vize-Polizeichef John Yates hervor.Zugleich wies der Premierminister den Vorwurf der Opposition zurück, er habe mit seinen zahlreichen Kontakten zu Managern und Journalisten des Medienkonzern News Corp gegen Verhaltensregeln des Parlaments verstoßen. Oppositionsführer Ed Miliband ließ dies allerdings nicht gelten und forderte Cameron vor dem Unterhaus zu einer Entschuldigung dafür auf, dass er mit Andy Coulson einen ehemaligen Chefredakteur des Boulevardblatts “News of the World” vorübergehend zum seinem Medienberater ernannt hatte.