Abstimmung auf Wikipedia

Da einige Inhalte zu anstößig oder gar unanständig anmuteten, soll nun ein Filter vor die Veröffentlichung der Beiträge geschaltet werden. Unter den Autoren regt sich Protest. Nun wird abgestimmt.

Filter ja oder nein? Mit einem Referendum wirbt die Wikimedia Foundation für einen Filter gegen potenziell anstößige Inhalte in der Welt der Wikipedia. Doch vor allem die Autoren fühlen sich durch diese Art der Zensur eingeschränkt und kritisiert. Enzyklopädien waren immer schon ein Mittel der Aufklärung, Objektivität ist und bleibt oberstes Gebot. Wo solle da die Anstößigkeit sein? Doch bei “Vulva”, “Penis” und “Aufblaspuppe” wurde es dem kalifornischen Larry Sanger zu viel. Er meldete die Wikipedia-Betreiber kurzerhand beim FBI. Was folgte, war eine Höhepunkt interner Wikipedia-Politik, ein Filter soll her. Dies dürfte bei Autoren, als auch bei Lesern für Frustrationen sorgen.