Auch in Neckarwestheim rostiges Fass mit radioaktiven Abfall

Die Funde schwer beschädigter Behälter mit radioaktivem Abfall häufen sich.

Nach Brunsbüttel ist nun auch beim Atomkraftwerk Neckarwestheim ein angerostetes Fass mit radioaktivem Schlamm entdeckt worden. Wie der Energiekonzern EnBW in Karlsruhe mitteilte, konnte der Behälter gesichert werden. Das Umweltministerium wurde informiert. Der Befund sei jedoch nicht als meldepflichtig einzustufen, da aus dem Fass keine Stoffe augetreten seien. Der Konzern überprüft nach dem Fund von beschädigten Fässern mit radioaktiven Abfällen am Kernkraftwerk Brunsbüttel seit einigen Tagen seine Bestände.