Buchmesse im Spagat zwischen Digitalisierung und alter Buchkunst

Weltbild präsentiert die “Wiener Prachtbibel”

Buchmesse im Spagat zwischen Digitalisierung und alter Buchkunst

Weltbild Geschäftsführer Carel Halff mit der „Wiener Prachtbibel“ auf der Frankfurter Buchmesse

Frankfurt/Augsburg, 10. Oktober 2012 – Historische Buchkunst im Zeitalter der Digitalisierung: für Weltbild kein Widerspruch.Der E-Book-Anbieter setzt auch auf altes Handwerk à la Gutenberg. Er zeigt in Halle 3.1 der Frankfurter Buchmesse die streng limitierte “Wiener Prachtbibel”.

Zum “Jahr des Glaubens” präsentiert Weltbild in Frankfurt die “Wiener Prachtbibel”. Sie vereint die Tradition mittelalterlicher Buchgestaltung mit moderner Technik. 550 Jahre nach Gutenberg lebt mit dieser Prachtbibel die alte Handwerkskunst wieder auf. 300 mittelalterliche Buchmalereien in Faksimilequalität und ein goldgeprägter Ledereinband schmücken das knapp 1000 Euro teure Werk.

Weltbild Geschäftsführer Carel Halff: “550 Jahre nach Gutenberg wurde in alter Handwerkskunst eine kostbare Prachtausgabe der Heiligen Schrift gefertigt. In unserer zunehmend digitalisierten Welt könnte es das letzte Mal sein, dass in klassischer Buchform eine so kostbare Ausgabe erscheint.”

Der einzigartige Buchschatz erweckt mittelalterliche Buchkunst zu neuer Blüte. Die hochwertigen Illustrationen des Werks wurden aus den historischen Buchschätzen der Wiener Hofburg zusammengetragen, die in der Österreichischen Nationalbibliothek lagern. Die Österreichische Nationalbibliothek geht auf die kaiserliche Bibliothek des Mittelalters zurück. Der hochwertige Faksimile-Druck und die Hand-Bindung fanden in deutschen Traditionsbetrieben statt. Die “Wiener Prachtbibel” erscheint in einer streng limitierten Auflage von 1.999 Exemplaren – und jeder Band ist ein handgefertigtes Einzelstück. Das Werk ist zunächst zum Vorbestellpreis von 998 Euro erhältlich.

Bibliografische Angaben
1072 Seiten, Bildband-Großformat 27 x 36 cm, rund 9 cm stark, fast 7 kg schwer, seidenes Lesebändchen, handgefertigtes ledernes Kapitalband, Goldprägung auf Rücken und Titel, metallene echtvergoldete Schmuckkanten, echtvergoldete Schließe.
Vorbestellpreis 998 Euro
Weltbild-Bestellnr. 5327507

Fotocredit: Abdruck honorarfrei mit © Weltbild

Weitere Informationen:
http://www.weltbild.com/presse/pressemitteilung/Zum-Jahr-des-Glaubens-Die-Wiener-Prachtbibel-von-Weltbild/523/

WELTBILD ist mit einer gestützten Bekanntheit von rund 85 Prozent (GfK 2011) die bekannteste Buchmarke und marktführendes Unternehmen im Buchmarkt. Der Multichannel-Buchhändler steht für Aktualität und niedrige Preise. WELTBILD ist die Nr. 2 im Onlinebuchhandel (www.weltbild.de) und die Nr. 3 im deutschen Versandhandel. Mit rund 300 Filialen im deutschsprachigen Raum ist WELTBILD auch vor Ort flächendeckend vertreten. WELTBILD Kunden können im Internet und in jeder Filiale aus rund drei Millionen Büchern, Hörbüchern, DVDs, CDs, Spielwaren, Geschenkartikeln und Downloads wählen, sie haben Zugriff auf 280.000 eBooks. Alle Internetbestellungen ab 10 Euro mit Buch liefert WELTBILD versandkostenfrei.

Kontakt:
Verlagsgruppe Weltbild GmbH
Großkinsky Eva
Steinerne Furt 67
86167 Augsburg
0821 / 7004-5555
eva.grosskinsky@weltbild.com
http://www.weltbild.com