DEMAG

Dafür gebe es keine Hinweise, sagte Konzernchef Aloysius Rauen am Mittwoch am Rande einer Veranstaltung in Düsseldorf.
Daher schmiede Demag auch keine Abwehrpläne. Zudem habe der finnische Konkurrent Konecranes versichert, keine “unfreundliche Übernahme” zu planen. Demag stehe aber derzeit weder mit Konecranes noch mit dem US-Rivalen Terex in Verbindung, dem gleichfalls ein Interesse am Düsseldorfer Konzern nachgesagt wird.

Konecranes-Chef Pekka Lundmark hatte vergangene Woche im Reuters-Interview bekräftigt, ein Zusammenschluss mit Demag mache aus seiner Sicht wirtschaftlich Sinn. Die Düsseldorfer hätten aber abgewunken und eine feindliche Übernahme strebe er nicht an.