„Schickeria München“, „Inferno Bavaria ’01“, Munichmaniacs ’96“, „alarMstufe rot“ und „Munich’s Red Pride“:Dümmer und bescheuerter gehts nimmer

„Schickeria München“, „Inferno Bavaria ’01“, Munichmaniacs ’96“, „alarMstufe rot“ und „Munich’s Red Pride“ Allein wenn man schon als intelligenter Mensch diese Namen liest, dann kräuseln sich einem die Fußnägel.
Alles verkrachte Existenzen kann man vermuten, die außer Fussball und einem Feindbild, in dem Fall Manuel Neuer, nicht viel in ihrem Leben haben.Das sich solche Typen (Fans wäre das falsche Wort) überhaupt beim FC Bayern breit machen dürfen ist eigentlich unglaublich. Ein Weltklub mit solchen “Hirnis” als Fans.Nun, da werden Uli Höneß, Nerlinger und Rummenigge noch viel Arbeit haben. Da lobt man sich die Fans von Dortmund und Schalke,Wolfsburg.Die wissen wie man Ihre Spieler unterstützt, denn es geht ja um Ihren Verein, da sollte der beste Spieler gerade gut genug sein-egal wo er vorher “gearbeitet” hat.Selbst ein Jens Lehmann musste so einen “Mist” nicht erdulden von den eigenen Fans.Das dürfte wohl e i n m a l i g sein in Deutschalnds Fussballgeschichte.

“Vollpfosten” sagt man im Ruhrgebiet für solche Leute.

Link dazu:
http://www.bild.de/sport/fussball/manuel-neuer/fuenf-verhaltens-regeln-fuer-manuel-neuer-18955842.bild.html