Freihandelszone

Die Vision von einer gewaltigen Freihandelszone zwischen den Staaten des asiatisch-pazifischen Wirtschaftsforums ist ein kleines Stück näher gerückt. In näherer Zukunft wird diese Vision für einen einheitlichen Raum für rund 40 Prozent der Weltbevölkerung aber noch nicht realisiert werden können.

Die Finanzminister der Mitgliedsländer, zu denen auch China und die USA gehören, haben am Wochenende bei einem Treffen im japanischen Kyoto die Grundzüge für ein solches Abkommen vorgelegt. “Ich denke, diese Freihandelszone ist eine sehr gute Idee”, sagte der Chef der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB), Kuroda.