Hochtief und der große Retter Katar?

Da haben die Spanier möglicherweise “die Rechnung ohne den Wirt gemacht”. Das könnte alle Pläne von ACS durchkreuzen. Das Emirat Katar steigt bei Hochtief ein.Will man jetzt noch Hochtief übernehmen, dann kann das richtig “teuer” werden für ACS, den die Kataris sind sicherlich gute Geschäftsleute, anders als die Dubais, die teilweise Größenwahn an den Tag gelegt haben. Spekulationen über einen Einstieg des Emirats, das auch die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 ausrichtet und dafür Milliarden-Investitionen in die Stadien und Infrastruktur angekündigt hat, gibt es seit Wochen. Hochtief plant eine strategische Zusammenarbeit mit Katar und schielt auf Aufträge für das Sportgroßereignis. ACS wollte sich zunächst nicht äußern. Um Qatar Holding ins Boot zu holen, erhöht Hochtief das Grundkapital um rund zehn Prozent. ACS bleibt dabei außen vor – die Kapitalerhöhung wird unter Ausschluss des Bezugsrechts der bestehenden Aktionäre umgesetzt.