Kluge Wahl in Polen

Die rechtsliberale Regierungspartei “Bürgerplattform” (PO) geht offenbar als klare Siegerin aus den landesweiten Kommunalwahlen am Sonntag hervor.
In den drei größten Städten Warschau, Krakau und Lodz liegen ihre Bürgermeisterkandidaten einer Nachwahl-Befragung des Instituts TNS OBOP zufolge in Führung, in Warschau scheint es für die amtierende Hanna Gronkiewicz-Waltz sogar zu einer absoluten Mehrheit im ersten Wahlgang zu reichen.

Auch in den Parlamenten der Bezirke (Woiwodschaften) kam die PO laut der Befragung mit landesweit 33,8 Prozent auf das beste Ergebnisse. Die rechtskonservative Oppositionspartei “Recht und Gerechtigkeit” von Ex-Premierminister Jaroslaw Kaczynski erzielte hier 27 Prozent, das oppositionelle “Bündnis der demokratischen Linken” (SLD) 15,8 Prozent und die gemäßigte Bauernpartei PSL 13,1 Prozent. Regionale Vereinigungen kamen der Umfrage zufolge auf 9,1 Prozent der Stimmen.