Manager setzen sich gegen ARD zur Wehr

Weil sie im Ersten oft nur einseitig und meist sehr negativ dargestellt werden, setzen deutsche Unternehmer jetzt zum Gegenschlag an.

“Wie ein Geflügelkonzern Tiere, Menschen und die Umwelt ausbeutet” – so lautet der Untertitel zu einem Beitrag der ARD. Der Unternehmer Peter Wesjohann, auf den der Beitrag zurückgeht, ist enttäuscht vom Vorgehen des Senders und schockiert über das, was aus der Reportage gemacht wurde. Die Berichterstattung sei einseitig und sehr unfair. Schon im Frühsommer klagte ein Finanzunternehmen über die unsportlichen Methoden der ARD. Vielleicht können sich die Unternehmer dahingehend trösten, dass der Sender allgemein in dem Ruf einer unausgereiften und meist klischeehaften Berichterstattung stehen. Reißerische Titel verkaufen sich einfach besser.