Potash

Der australische Bergbaugigant BHP Billiton will laut einem Zeitungsbericht sein 39 Milliarden Dollar (28,1 Mrd. Euro) schweres Übernahmeangebot für den weltgrößten Düngemittel-Hersteller Potash kräftig aufstocken.

BHP erwäge, die feindliche Offerte zum Kauf des kanadischen Unternehmens über 130 Dollar je Aktie um zehn Prozent zu erhöhen, schrieb die “Sunday Times”. BHP wollte sich zunächst nicht dazu äußern. Das Unternehmen hatte sein Angebot für den Rivalen des Kasseler K+S-Konzerns im August auf den Tisch gelegt. Die Potash-Führung lehnt es allerdings als zu niedrig ab und ist gegen die Übernahmepläne vor Gericht gezogen.