Qualität der Berater in der Kapitalanlagenbranche

Das Thema hatten wir hier vor kurzer Zeit schon mal.

Nach unserem Bericht haben wir einige Zuschriften bekommen. Teilweise waren die Kommentare bezogen auf eine renommierte Gesellschaft in Leipzig, deren Führungspersonal von der Reputation “unterirdisch” ist, wie uns ein User das kommentiert hat. Nun, Kapitalanlage ist kein Lehrberuf. Das Schlimme ist,d aß selbst Unternehmen die mit viel Geld von Mandanten umgehen, was den Vorstand anbetrifft, einfach manchmal nur kriminell zu sein scheinen. Das Ergebnis ergibt sich dann, wenn man dann von vielen Seiten so mal die Arbeit der letzten 10 Jahre dieser Personen “an sich vorbeiziehen” lässt. Betrug, Untreue usw. so lauten oftmals die Vorwürfe die man da in stichhaltigen Schreiben liest. Solche Leute gehören nicht in die Fonds, Immobilien oder Kapitalanlagebranche. Wir halten eine Person mittlerweile für einen “gelernten Betrüger”, der vermutlich schon gar nicht mehr in der Lage ist seriös zu Handeln. Dazu hatten wir heute einen längeren Termin mit einem Verband wo diese Person Mitglied zu sein scheint. Nun, dort wird man in nächster Zeit daraus Konsequenzen ziehen. Zahlen, Daten und Fakten sprechen da immer eine überzeugende Sprache.