Vertrieb im Angestellten Verhältnis die Lösung?

Das wird eine der Varianten sein die in der Zukunft sicherlich wieder in Mode kommen wird. Wie wir erfahren haben beginnen einige Vertrieb bereits mit einem solchen Modell.
Der Mitarbeiter erhält neben der qualifizierten Ausbildung innerhalb des Vertriebs jeden Monat ein Fixum, welches verrechnet wird. Nicht nur mit Provisionen, sondern auch mit der Erstellung von Analysen. Hier erstellt der Mitarbeiter, bis er für die eigene Beratung genügend qualifiziert ist,nur Analysen und geht diese denn mit einem “qualifizierten Berater” gemeinsam durch, um für den Kunden ein passendes Angebot zu erstellen. Die Beratung selber führt dann widerum der “ausgebildete Berater” durch. Gutes System, von dem wir uns in der Redaktion überzeugen konnten.Die monatliche fixe Zahlung bietet dem Berater aber auch die Möglichkeit korrekt beraten zu können. Nicht jeden Abschluss machen zu müssen, nur um Geld zu verdienen.