Wo waren die Flügel?

Das hat sich der italienische Reifen-Hersteller Pirelli, der erstmals seit 19 Jahren wieder in der Formel 1 dabei ist, sicherlich anders vorgestellt.Am Ende des ersten Testtages tritt bei Weltmeister Sebastian Vettel (23) hinten rechts ein Reifenschaden auf.

Vettel tappt im Dunkeln: «Wir wissen noch nicht wieso. Es gab keine Anzeichen und kam sehr plötzlich», so der jüngste Formel-1-Weltmeister aller Zeiten. Trotz dieses unglücklichen Endes des ersten Testtages auf dem neuen Gummi zeigt sich der Deutsche zufrieden: “Ich denke, es ist vielleicht noch keine finale Version, aber alles in allem sind die Reifen besser als erwartet.”