Sparkasse auf Krankenschein? HASPA und ihre Psycho-Kundenanalysen

Unglaublich, wenn man das hört. Wie pervers muss eine Bank sein, um mit einem solchen System an Kundengelder herankommen zu wollen?
Die Hamburger Sparkasse nutzt nach Recherchen von NDR-Info Erkenntnisse der Hirnforschung, um effektiver Versicherungen und Aktien verkaufen zu können. Sie teilt ihre Kunden ein in “Abenteurer”, “Bewahrer” oder “Hedonisten”. Grundlage dafür ist das Konzept einer Marketingagentur, die verkündet: “Der rationale Kunde ist tot”. Verbraucherschützer sind entsetzt. Wir auch! Liebe Kunden, meidet die HASPA kann man da nur empfehlen. Man sollte die Vorstände auf die “Couch” schicken.